Aktuelles

31.01.2019

Prunksitzung in Hövel am 16. Februar

Am 16.02. öffnet die Schützenhalle Hövel wieder für seine traditionelle Prunksitzung, die es mittlerweile über 50 Jahre gibt. Um 19:11 Uhr eröffnet Karnevalspräsident Markus Allefeld die Sitzung und begrüßt mit dem Prinzen Reinhard dem II. das Narrenvolk aus Nah und Fern unter dem Motto "Alle Narren vor einen Karren". Danach legt man direkt mit einem vielfältigen Programm aus Tanz, Gesang, Sketchen und Büttenreden los, welche man seit Sessionsbeginn im November eingeprobt hat. Zum ersten Mal live auf der Bühne wird es die neu gegründete Kindertanzgarde aus Enkhausen und Hövel zu sehen geben. Weitere Höhepunkte sind sicherlich die Büttenrede von Werner Flügge, die Tanzauftritte unserer Gäste der Flotten Kugel, sowie die Dorfchronik, die das Höveler Dorfleben und seine angrenzenden Orte auf die Schippe nimmt. Zu einem weiteren Top Act gehörten in den letzten Jahren auch immer wieder die Gesangseinlagen des Höveler Elferrates, die die Halle zum Mitmachen animiert. Mit Programmende sollen aber nicht der Abend und das Feiern enden, denn im Anschluss der Sitzung geht es weiter mit der Karnevalsparty von der Liveband "Jet Lag". So hat jeder die Möglichkeit, noch einige gemütliche Stunden in der Höveler Schützenhalle zu verbringen. Wir würden uns über kostümierte Besucher freuen. Der Eintritt beträgt an diesem Abend 8 Euro und für Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.

18.11.2018

Drei Vereine eröffnen gemeinsam die neue Session in Sundern

Bericht der Westfalenpost vom 18.November 2018 von Frank Albrecht inkl. Fotos)

"Das war für den Auftakt nicht schlecht." So kommentierten viele Besucherinnen und Besucher den Start des närrischen Treibens an Röhr und Sorpe.

Dafür hatten die Gastgeber vom Karnevalsverein Langscheid die Schützenhalle im Ort so richtig herausgeputzt: Am letzten Wochenende fand im Sorpedorf der gemeinsame Sessionsauftakt dreier Sunderner Karnevalsvereine statt.

Bestens gelaunt und mit einem abwechslungsreichen Programm hatten sich neben dem Karnevalsverein Langscheid auch die Flotte Kugel Sundern (FKS) sowie der Elferrat Hövel zur närrischen Feier verabredet. Karnevalstische Verbrüderung wurde am Abend groß geschrieben, der neue Ehrensenator der Flotten Kugel ist eine Frau und kommt aus dem Karnevalsverein Langscheid.

Große Spannung vor den Proklamationen

Wie es sich für einen zünftigen Karnevalsauftakt gehört, stand die Bekanntgabe der neuen närrischen Majestäten im Mittelpunkt der Veranstaltung. So wurden das neue Kinderprinzenpaar der FKS, der Höveler Prinz und vor allem der neue Ehrensenator der FKS mit Spannung erwartet. Und schon kurz nach der Eröffnung durch die drei Karnevalsvereine wurde das erste der drei Geheimnisse gelüftet:

Phil Puppe und Pia Lemmer neues Kinderprinzenpaar

Voller Stolz präsentierte die FKS ihre in schniekem Rot gekleideten Kinderprinzen Phil Puppe und Pia Lemmer. Beide besuchen die Johannesschule in Sundern und haben noch eine weitere Gemeinsamkeit: Als Mitglieder des TuS Sundern sind sie zum ersten Mal in närrischem Amt und Würden.

Eine Entspannungspause für die Gäste wurde vortrefflich mit Tanzvorführungen der Sunderner Garde gefüllt, bevor Reinhard Paul vom Elferrat Hövel in die Bütt stieg. Reinhard, wie er für seine Rede angekündigt wurde, sinnierte amüsant über den richtigen Umgang mit einer Personenwaage oder den Verlusten nach dem letzten Sturmtief Friederike und er ließ die Gäste in der Langscheider Schützenhalle auch an seinen anderen Problemen aus dem täglichen Leben teilhaben.

Reinhard II. (Paul) ist der neue Höveler Prinz

"Hövel Miau" und ein lautes "Helau!", der Lüftung des nächsten Geheimnissen stand nichts mehr im Wege: Direkt nach seiner Büttenrede wurde der Redner im Beisein von der scheidenden Jungfrau Julia Loerwald und Bauer Lennard Baumeister zur Tollität 2018/19 als "Reinhard II." gekürt.

Geduldsprobe vor Bekanntgabe des Ehrensenators

In einer vom Ablauf her geschickt gestrickten Sessionseröffnung stand nun ein weiterer Höhepunkt des Abends bevor: die Bekanntgabe des neuen Ehrensenators der FKS. Doch auch hier war wieder Geduld gefragt - denn zuvor bot sich für das Solomariechen des Karnevalsvereins Langscheid, Joline Zentarra, eine gute Chance, ihr Können zu zeigen. Die Gäste dankten es ihr mit großem Applaus und feierten sie im Anschluss mit einem lauten "Helau!".

Eine lustige Sketchparade aus Langscheid

Nach einer Schunkelrunde zur Musik von "Magic Mike" (Michael Maschke), der für die musikalische Unterhaltung sorgte, wurde die nächste Show der "Sketchparade aus Langscheid" eingeleitet. Und unter dem Motto "Was alles so im Dorf passiert" spielten ausgerechnet Männer mit Kissen unter dem Pullover die kuriosen Szenen in der Praxis eines Frauenarztes, in der man es mit der Wahrung von Datengeheimnissen nicht so genau nahm.

Helga Wortmann neue Ehrensenatorin der FKS

Vor den Gästen der gemeinsamen Sessionseröffnung verabschiedete sich schließlich Olaf Baumeister als scheidender Ehrensenator. Nach guter Tradition stellte der den neuen, um genau zu sein die neue Ehrensenatorin der FKS vor.

Sie sei seit neun Jahren Chefin im Langscheider Karneval und nur 1,67 m groß. Die Entscheidung, so Baumeister, sei auf Helga Wortmann gefallen. Sie hat an Weiberfastnacht das Licht der Welt erblickt.

In ihrer gereimten Antrittsrede hob die Geehrte hervor, dass sie 1974 ausgerechnet an Weiberfastnacht das Licht der Welt erblickt habe. Dieses Schicksal sei dann schon in der Kindheit prägend gewesen und habe sie vielleicht auch in dieses neue Amt geführt.

Helga Wortmann gab sich vor den Gästen überrascht, besitze sie doch keine Firma und sei eventuell noch zu jung. "Egal, ich mach das, Helau!", rief sie zum Schluss der Rede aus - und erntete damit den Beifall in der ganzen Halle und wurde auf der Bühne wie ein frischer Schützenkönig gefeiert.

Das war für den Auftakt nicht schlecht

Noch einmal heizte im Anschluss die Jugendgarde der FKS mit einer Tanzshow ein und bei Musik und Tanz gab es nach dreieinhalb Stunden gemeinsamer Feier noch einen Abschluss mit Party und Gesprächen. "Das war für den Auftakt nicht schlecht", so der Kommentar von vielen Besuchern. Im nächsten Jahr müsse man sich jetzt nur noch bemühen, auch die Karnevalsfreude aus Stemel für die Feier zu gewinnen.

03.10.2018

Gemeinsame Sessionereröffnung der FKS, des KVL und des ERH am 16.11.2018 um 19:11 Uhr

Die Karnevalisten aus Sundern, Langscheid und Hövel veranstalten dieses Jahr gemeinsam ihre Sessioneröffnung in der Schützenhalle Langscheid. Alle Narren von Nah und Fern sind herzlich eingeladen.

Neben Gesang, Musik und Komik präsentieren die Garden der Vereine ihre karnevalistischen Tänze. Die Flotte Kugel aus Sundern stellt das neue Kinderprinzenpaar und die neue Ehrensenatorin bzw. den neuen Ehrensenator vor. Wer wird es wohl sein? Das bleibt bis dahin ein Geheimnis!

Ebenfalls ein Geheimnis bleibt bis zu diesem Abend die Nachfolge des Dreigestirns des Elferrates aus Hövel.

Musikalisch durch den Abend führt "Magic Mike", der auch im Anschluss an das kurzweilige Programm mit bester Karnevals- und Stimmungsmusik die Halle zum Beben bringt.

Näheres in dem unten stehen den Link zu entnehmen.

Wir freuen uns auf Euch mit einem dreifachen Sundern Helau! - Hövel Miau! - Langscheid Helau!

Einladung Sessioneröffnung 2018

05.09.2018

Die Gründung einer neuen Tanzgarde in Hövel am Montag, den 17.09. um 17:30 Uhr

Die Karnevalisten aus Enkhausen und Hövel möchten gerne eine neue Tanzgarde gründen. Eine erfahrene Trainerin, die bereits seit mehreren Jahren in den Reihen der Flotten Kugel Sundern tanzt, konnten wir bereits für unser Projekt gewinnen. Wenn Du Lust und Zeit hast, mitzumachen und bereits im dritten Schuljahr bist, würden wir uns sehr freuen, Dich und Deine Eltern begrüßen zu können. Wir wollen uns am Montag, den 17. September um 17:30 Uhr in der Alten Schule in Hövel das erste Mal treffen.

Falls Du an dem Termin keine Zeit haben solltest und gerne mitmachen möchtest oder Du bereits einige Fragen loswerden möchtest, kannst Du Dich oder Deine Eltern schon einmal vorab in Enkhausen bei Barbara Mimberg, in Hövel bei Markus Allefeld oder in beiden Dörfern bei unserem Postboten Werner Flügge melden.

Wir freuen uns auf Euch!

11.11.2017

Erstmals regiert ein Dreigestirn die Höveler Narren

Am 11.11.2017 wurde zusammen mit der Flotten Kugel Sundern die Karnevalssession 2017/2018 erfolgreich eröffnet. Im 50. Jubeljahr gönnte man sich etwas besonders: Erstmals regiert in Hövel ein Dreigestirn nach dem Motto »Im fuffzigsten Jahr sind Bauer und Jungfrau mit da. Und zu Väterleins Brauch schunkeln wir auch! Hövel Miau!«

Somit wurde die scheidende Prinzessin Sigrid I. von Seiner Tollität Prinz Daniel I. (Henke) mit Ihrer Lieblichkeit Jungfrau Julia I. (Loerwald) und Seiner Deftigkeit Bauer Lennard I. (Baumeister) abgelöst. Doch damit nicht genug. Im Laufe des Abends präsentierte die Flotte Kugel auch ihren neuen Ehrensenator, der in Hövel kein unbekannter ist: Olaf Baumeister, langjähriges Elferratsmitglied, Ex-Präsident und heutiger Ehrenbolz. Um die Reihe der Wüdenträger zu vervollständigen, sein noch erwähnt, dass auch das neue Kinderprinzenpaar der Flotten Kugel Sundern, Emilie Heimann und Justus Flügge, einen hervorragenden Sessionauftakt genießen konnte.

Neben den Proklamationen sorgten die Tanzgarde der Flotten Kugel Sundern und das Männerballett des Karnevalsvereins Langscheid für die notwendige Akrobatik. Dazu gab es Live-Gesang des Höveler Elferrates und anschließend heizte die Showgruppe »Samba Piranha« aus Sundern mit brasilianischen Rhythmen das Publikum ein. Nach dem Programm war noch ausreichend Zeit, mit den neuen Tollitäten bei Karnevalsmusik ausgiebig zu schunkeln, singen oder tanzen. Das Angebot wurde von allen Narren natürlich gern bis in die frühen Morgenstunden genutzt.

In der Galerie sind viele Fotos eines wunderschönen Abends zu sehen.

22.10.2017

Bald geht es wieder los. Prinzenproklamation in Hövel

Am 11.11.2017 ist es endlich wieder soweit, die Karnevalssession 2017/2018 wird eröffnet.

Unsere Prinzenproklamation wollen wir mit einem kleinem Bühnenprogramm und viel Musik zum Tanzen und Schunkeln am 11.11.2017 ab 19:31 Uhr in der Schützenhalle Hövel mit euch feiern. Wir stellen euch unsere/unseren neue/neuen Prinzessin/Prinzen vor.

Die Flotte Kugel Sundern und ihre Juniorengarde werden ebenfalls vertreten sein und den Sessionsstart mit uns einläuten. Die Garde wird ihren aktuellen Gardetanz der Session auf die Bühne bringen. Ebenfalls werden das Sunderner Kinderprinzenpaar der Session 2017/2018 und der neue Ehrensenator vorgestellt.

20.08.2017

Die langersehnten Pins sind da

Das Jubiläum des Elferrates zum 50. Geburtstag im Jahr 2018 nähert sich mit großen Schritten. Als erstes Zeichen im wahrsten Sinne des Wortes sind unsere neuen Pins eingetroffen und können bei den Elferratsmitgliedern zum Preis von 3,50 Euro erworben werden.

Auftakt zum Jubiläum bildet die öffentliche Prinzenproklamation in der Höveler Schützenhalle am Samstag, dem 11.11.17 um 19:31 Uhr, welche mit der Flotten Kugel aus Sundern gemeinsam veranstaltet wird. Erstmals wird zeitgleich mit dem neuen Höveler Karnevalsprinzen oder einer Prinzessin auch das Sunderner Kinderprinzenpaar sowie der neue Ehrensenator der Flotten Kugel proklamiert.

Wir freuen uns schon heute auf einen schönen Abend im Kreise der Sunderaner Jecken.

Nähere Infos werden folgen...

15.02.2017

Hövel Miau! - Prunksitzung war wieder ein voller Erfolg

Der karnevalistische Auftakt der Prunksitzungen im Stadtgebiet fand am vergangenen Samstag in Hövel statt. Zu Beginn schilderte Prinzessin Sigrid I. Kolmsee ihren Weg vom Küchentisch in Wettmarsen zur Prinzenproklamation in Hövel und nahm dabei so einige Vorurteile gegen die Männer aufs Korn.

Direkt im Anschluss brachten die Höveler Tanzmäuse mit ihrem Gardetanz die richtige Stimmung in den Saal.

In einem gelungenen Sketch sorgten Conny Flügge und Martina Szlachciak für viele Lacher: In einer Versicherungsagentur gab es so zahlreiche Missverständnisse um die zu versichernden Objekte.

Danach wurde das Publikum mit eingebunden und es konnte zu dem Lied "Ich glaub´ mein Glas hat ein Loch" mitgeklatscht und gesungen werden. Werner Flügge, Oliver Lürbke und Werner Szlachciak präsentierten das erste Stimmungslied des Abends.

Es schloss sich die Premiere für Reinhard Paul an. Er schilderte in seiner Büttenrede die Eigenarten und die Lebensgewohnheiten der Sauerländer in einer humorvollen Büttenrede.

Neben den Ehrungen der ehemaligen Prinzen gab es noch eine besondere Ehrung: Seit 35 Jahren ist Werner Flügge schon Mitglied des Elferrates. Legendär sind seine Büttenreden nicht nur in Hövel, sondern auch in der Nachbarschaft. Darüber hinaus ist das karnevalistische Urgestein auch bei Sketchen oder Liedvorträgen immer präsent. In seiner 35. Büttenrede berichtete er als Wilma über die besonderen Missgeschicke von rüstigen Seniorinnen.

In der Dorfchronik wurden wieder allerlei Kuriositäten des letzten Jahres zusammengestellt. Auch Bürgermeister Brodel blieb nicht verschont und nahm es mit Humor. Lustige Videoeinspielungen mit den Mitgliedern des Elferrates rundeten das Ganze ab.

Die Flotte Kugel hatte ihr Solomariechen Marie-Catherine Albers geschickt und sie meisterte ihren ersten Auftritt auf der Höveler Showbühne mit Bravour. Auch die Karnevalsabteilung des TV Rönkhausen war stark vertreten und schickte ihre "Sunflowers" auf die Bühne. Sie traten als Superman verkleidet auf und überzeugten durch ihre sportlichen Leistungen. Einen Showtanz gab es auch von den Höveler "Celebrations", die zum 10. Mal auf der Bühne standen.

Bemerkenswert war die Disziplin des Publikums auch zu späterer Stunde. Aufmerksam wurde Ann-Kristin Lehmann zugehört, als sie mit Gesang und Gitarre über eine Fleisch-Ess-Lust berichtete.

Bevor das große Finale mit dem Lied "Ich bin ein Hövler" eingeläutet wurde, sorgte die Prinzengarde Rönkhausen für das Highlight des Abends.

Zur gelungenen Stimmung sorgte nicht nur während sondern auch nach dem Programm die Live-Band JetLag aus Attendorn.

Fotos zur Prunksitzung sind in der Galerie zu finden.

14.11.2016

Sigrid I. regiert die Höveler Jecken in der Session 2016 / 2017

Am vergangenen Samstag traf sich der Elferrat Hövel mit seinen Partnerinnen zur Prinzenproklamation in der Höveler Schützenhalle. Wie in den vergangenen Jahren auch, war es im Vorfeld der Proklamation streng geheim, wer denn als Prinz oder Prinzessin die Höveler Narren regieren wird.

Nach und nach gab es in spielerischer Runde einige Buchstaben des Vor- und Nachnamens durch die Prinzenfindungskommission, so dass letztendlich der Name Sigrid Kolmsee erraten wurde. Nachdem der scheidende Prinz Bernhard II. der neuen Prinzessin die Insignien des Höveler Karnevals überreicht hatte, wurde sie mit dem Schlachtruf "Hövel Miau!" zur Prinzessin Sigrid I. proklamiert.

In ihrer ersten Amtshandlung verkündete sie das Motto der diesjährigen Session:

Celebrations zum "Zehnten" - Frauenpower in Hövel.

Hintergrund ist Sigrids Engagement im Höveler Karneval. In der laufenden Session werden die Celebrations - das sind die etwas reiferen Damen der Höveler Jugend, zu denen auch die neue Prinzessin gehört - zum zehnten Mal im Höveler Karneval mit einem Showtanz auf der Bühne zu sehen sein.

Darüber hinaus hat Sigrid Kolmsee auch schon oft bei Sketchen und Wortbeiträgen aktiv mitgewirkt.

Außerhalb der karnevalistischen Zeit leitet sie als Vorsitzende die Höveler Frauengemeinschaft und ist auch in der zugehörigen Theatergruppe immer ein Garant für Lacher. Sigrid I. wohnt in Arnsberg-Wettmarsen und ist mit Reinhard Kolmsee verheiratet, der vor 10 Jahren in der Session 2006 / 2007 die Höveler Jecken als Reinhard I. regierte.

Sie arbeitet in der alteingesessenen Bäckerei Nückel in der Fußgängerzone und dürfte daher auch vielen Sunderanern bekannt sein. In dieser Funktion hat sie den Höveler Elferrat in den vergangenen Jahren mit einem zünftigen Frühstück versorgt: Bevor am Weiberfastnachtstage das Rathaus gestürmt wird, kehrt der Elferrat schon traditionell in der Bäckerei Nückel ein, um sich auf den Karnevalstag vorzubereiten.

Ab jetzt heißt es für die Prinzessin und den Elferrat zu arbeiten, damit die nächste Große Prunksitzung am Samstag, 11. Februar 2017 um 19.11 Uhr wieder ein voller Erfolg wird. Neben vielen einheimischen Akteuren hat man schon jetzt die Tanzgarde der Flotten Kugel Sundern und die Prinzengarde aus Rönkhausen für das Programm verpflichten können.

22.03.2016

Der Elferrat Hövel ist online

Seit dem 27.01.2016 ist der ERH online. Nach und nach werden wir die Seiten mit Leben füllen. Daher lohnt es sich immer einmal wieder, vorbei zu schauen. In Kürze werden wir die Fotogalerie erweitern und die Entstehungsgeschichte des Höveler Karnevals darstellen.